• Bad-Berleburg.png
  • Bad-Laasphe.png
  • Burbach.png
  • Erndtebrueck.png
  • Freudenberg.png
  • Hilchenbach.png
  • Kreuztal.png
  • Netphen.png
  • Neunkirchen.png
  • Siegen-Wittgenstein.png
  • Siegen.png
  • Wilnsdorf.png

Stadt Hilchenbach

„Leben am Rothaarsteig“ ist das Motto der Stadt Hilchenbach. Sie besteht aus 12 Stadtteilen mit über 15500 Einwohnern Hilchenbach
(Stand November 2014), auf einer Fläche von 80,85 qkm. Die Stadt liegt im Naturpark Rothaargebirge und hat einen Waldanteil von ca. 72%.

Seit 2013 ist Hilchenbach ein staatlich anerkannter Erholungsort und bereits seit 2010 auch Europäische
Energie- und Klimaschutzkommune.

Zentraler Treffpunkt und Veranstaltungsort der Stadt am Rothaarsteig ist der verkehrsberuhigte historische Marktplatz. Querungshilfen für Rollstuhlfahrer sowie ein Fußgängerleitsystem erleichtern hier Einheimischen und Gästen die Orientierung. Viel genutzt wird von der Bevölkerung auch die sich anschließende Gerichtswiese an der Wilhelmsburg, die Austragungsort einiger Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Hilchenbacher Rocksommer ist.

Ein sogar international bekanntes Ereignis ist das an Pfingsten stattfindende KulturPur-Festival auf der Ginsberger Heide, mit berühmten Musikern und beeindruckenden Theater-Aufführungen sowie rund 50.000 Besuchern jährlich.

Im Stadtteil Müsen befindet sich das größte Naturfreibad Südwestfalens.

Durch die vielen abwechslungsreichen Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten, Sport zu treiben oder Bildung und Kultur zu genießen, hat Hilchenbach für jeden Geschmack etwas zu bieten. Ob jung oder alt, ob groß oder klein, an erster Stelle steht dabei das Wohlbefinden des Menschen.

Wahrzeichen Hilchenbachs ist die Ginsburg, auf der am 6. Mai 2001 wegen ihrer besonderen Bedeutung und Lage der überregional bekannte Wanderweg, Rothaarsteig, offiziell eröffnet wurde. Ein Bürgerwindpark mit fünf Windrädern und einem Windwanderweg ist ein weiteres herausragendes Ziel für Wanderer und Familien, allerdings aus neuester Zeit.